top of page
Suche

Epigenetik – die Sprache der Gene

Mit neuem Wissen gegen Erkrankung und Trauma? Sind traumatische Erlebnisse vererbbar? Geben wir individuelle Erfahrungen durch unsere Gene an die nächste Generation weiter? Die Epigenetik liefert neue Erkenntnisse zum Gedächtnis unserer Zellen und zeigt einen neuen Zugang zur Bedeutung und Nutzung unserer Gene. Die Professor*innen Isabelle Mansuy, Jörn Walter und Eva Winkler nehmen uns mit auf eine Reise durch den Körper. Sie erklären uns die Bedeutung der Epigenetik für das Verständnis schwerer Erkrankungen und Traumata. Auch über die Belastbarkeit und Auswirkung der Forschungsergebnisse und mögliche Zukunftsszenarien wird diskutiert. Was ist Epigenetik? Vieles deutet darauf hin, dass verschiedenste alltägliche Umweltfaktoren Einfluss auf die nächste Umgebung und Funktionsweise der Gene haben. Epigenetische Prägungen erfolgen in Form von biologischen „Extra“-Markierungen der Gene, die die Steuerung derselben nachhaltig prägen. Die Gäst*innen des Abends: Prof. Dr. Isabelle Mansuy, Professorin für Neuroepigenetik an der ETH Zürich und Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften. Sie forscht zu den epigenetischen Grundlagen komplexer Gehirnfunktionen und zur Übertragung erworbener Verhaltensweisen über Generationen hinweg bei Säugetieren. Prof. Dr. Jörn Walter, Professor für Genetik an der Universität des Saarlandes und stellv. Vorsitzender des Internationalen Humanen Epigenom Konsortiums (IHEC). Er forscht zur epigenetischen Kartierung von Genomen und dem Zusammenhang von Epigenetik mit Entwicklung und Erkrankung. Prof. Dr. med. Dr. phil. Eva Winkler, Professorin für Medizinethik an der Universität Heidelberg und Oberärztin in der Medizinischen Onkologie am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen des Universitätsklinikums Heidelberg. Sie arbeitet an einem DFG-Forschungsprojekt zu den ethischen, rechtlichen und sozialen Implikationen des Einsatzes der Genom- und Epigenomeditierung in der Medizin. Eine gemeinsame Veranstaltung der interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und dem Futurium.





bottom of page