top of page
Suche

Gesundheit beginnt im Kopf – Psyche statt Pillen: So aktivieren wir die innere Apotheke

🧠😵 Handfester Einfluss – Wie die Psyche unseren Körper steuert Gedanken haben direkte Wirkung auf den Körper. Für die Psychologin Ellen Langer sind sie sogar die stärkste Medizin überhaupt. In zahlreichen Experimenten hat sie nachgewiesen, dass Gedanken den Blutzuckerspiegel beeinflussen, beim Abnehmen helfen und sogar den Alterungsprozess beeinflussen können. 👍👎 Placebo und Nocebo – Positive Gedanken helfen, schlechte schaden Positive Gedanken beeinflussen unsere Gesundheit genauso wie negative. Sogar wenn Patienten wissen, dass sie eine Pille ohne Wirkstoffe (Placebo) schlucken, können diese Pillen Schmerzen lindern oder depressive Verstimmungen aufhellen. Entscheidend ist die innere Einstellung zum Medikament. Bei Parkinson und Kniearthrose erzielten Scheinoperationen sogar die gleiche Wirkung wie reale Operationen. Genauso können negative Erwartungen – zum Beispiel nach der Lektüre des Beipackzettels – Stress auslösen, der als Nocebo die Wirkung des Medikaments vermindert. 🧠💊 Psychosomatische Schmerztherapie – Gedanken statt Medikamente Schmerz nicht mit Medikamenten bekämpfen, sondern eine andere Einstellung dazu entwickeln: Das ist der Ansatz der psychosomatischen Schmerztherapie. Betroffene lernen, ein gewisses Mass an Schmerzen zu akzeptieren und mit ihm im Alltag umzugehen. Eine junge Studentin und ein Patient mit Phantomschmerzen erzählen, wie sie es dank Gedankenarbeit geschafft haben, mit ihrem Schmerz zu leben.

Original Beitrag unten im Video



留言


bottom of page